.

Image Hosted by ImageShack.us

Beim Buffet habe man über Adorno geplaudert, stand heute im Lokalblatt. Gut, dass die Deutschen vor 70 Jahren nicht ihren Willen bekommen haben, möchte man hinzufügen. Denn auf meinem MP3-Player läuft gerade der Briefwechsel zwischen Adorno und Benjamin und hält neben Einblicken in die Entstehung von wichtigen Werken Benjamins vor allem Einblicke in eine prekäre Form von Wissensproduktion jenseits von befristeten Verträgen bereit. Benjamin ist verarmt im Exil, kann nur über das Saarland Geld empfangen, während Adorno noch hofft, in England unterzukommen, weil man ihn in Deutschland schon lange nicht mehr am Büffet haben wollte. Da könnte man zwischen zwei Häppchen ja auch mal drüber parlieren.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s