Who’s the man?


Masculinities abound around me. Ein wenig trotzig schreit der Kleine in Cassavetes’ Gloria “I’m the man. I AM THE MAN” ins Gesicht seiner Lebensretterin. In Mad Men haben das die Männer nicht nötig, so scheint es. Denn die Geschlechterverhältnisse scheinen zementiert, die einzige alleinerziehende Mutter wird recht rüde aus dem Hausfrauenzirkel gekickt und Homosexualität wird nur angedeutet, aber dann doch nicht praktiziert. Eigentlich ist die porträtierte Zeit eine der Interessantesten – der beginnende Postfordismus, der Siegeszug der Psychonanalyse und der Beginn von Counterculture. Und Männer, die schon kurz danach eben nicht mehr wissen, wie sie mit Frauen “under the influence” umgehen sollen. Da bricht so einiges auseinander und das ist soweit ganz reizvoll.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s