Zechensterben

Vor einiger Zeit schon war bekannt geworden, dass die Zeche Carl Insolvenz angemeldet hat. Wie schlecht es aber wirklich aussieht, schreiben David Schraven und Stefan Laurin heute bei den Ruhrbaronen:

Insbesondere enttäuscht zeigen sich die Mitarbeiter von der ausbleibenden Unterstützung der Grünen Ratsfraktion in Essen, denn die Mitarbeiter der Zeche wollen von der Stadt, die für Phiharmonie und Theater jährlich Millionen ausgibt, lediglich
eine Aufstockung der seit 14 Jahren gleich gebliebene jährlichen Zuschüsse um 80.000 Euro. Dazu wird es wohl nicht kommen.
Am 1. Oktober wird die Zeche Carl ihren Betrieb einstellen. Das Ende ist nach Meinung des Betriebsrates nicht mehr aufzuhalten – auch weil bei der Stadt nur wenig Interesse an einer Weitefrührung des Projektes besteht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s