Samstag während der Zugfahrt gesehen: eine Wäschespinne, beflaggt mit Schwarz-Rot-Gold. Später beim Aussteigen in Arnsberg dann drei junge Herren in schwarz mit Antifaschistische Aktion-Fahne und Dosenbier. Mich dann spontan entschlossen, die nächsten drei Monate optimistischer anzugehen. Gerade weil die WM dann vorbei ist.

“Den Deutschen wurden dagegen die neuen prekären Verhältnisse fußballästhetisch als Nationalcharakter vorgespielt. Und sie haben ihn angenommen, nicht nur fußballästhetisch, sondern auch in der Vergesellschaftungsform der Zwangsparty mit all ihren postfordistischen Performances, das Dabeisein garantierenden Ehrenämtern und serviceindustriellen Kurzarbeitsverhältnissen. Diese Form wird bleiben, die Begeisterung über sie aber abnehmen. Die Ideologen werden noch eine Weile weiter diese Begeisterung als Begeisterung für Deutschland einfordern. Dann ist übrigens auch bald wieder Love Parade. Und Tour de France. Zum Bundesliga-Beginn kehrt dann wieder Ruhe ein.”

Powered by Bleezer

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s