I’m going to the funeral and I’m never coming back


Als ich heute vom Tod Ivor Cutlers erfahren habe, wurde mir schnell klar, dass mir jemand fehlen würde, von dem ich nie zuvor gehört hatte. In meiner Vorstellung ist Cutler so etwas wie der Großvater von Daniel Johnston und Jonathan Richman, denen er seine Eigenschaft vererbt hat, mit wenigen Worte auszudrücken wie traurig ein liebevoller Witz manchmal sein muss. Hoffentlich sitzt er jetzt mit Derrida, Freud und Kafka über einem guten Essen zusammen am Tisch damit sie sich gemeinsam darüber kaputt lachen können, was die Welt, die sie nicht immer gut behandelte, nach ihrem Tod mit ihnen anstellt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s