I’m a person just like you, but I’ve got better things to do ?

Image hosting by Photobucket
Mein Blog und der amerikanische Indierock haben eine Gemeinsamkeit. Trotz Kritikerlobs agieren wir weitestgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit, wie meine Blogcounter.de-Statistik und das mit ca. 30 zahlenden Gästen spärlich besuchte Sam Prekop-Konzert vom letzten Herbst wohl beweisen sollten. Gerne würde ich Felix Klopotek in unsere paradigmatische Kette einreihen, aber leider hat er mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dann halt beim nächsten Mal. Das wird es bestimmt geben.

One comment

  1. der blog ist ein medium des boulevards. so wie eine sms ein schlechtes medium für ein liebesgedicht ist, ist der blog kein gutes medium für tiefes nachsinnen. die gnadenlose aufmarksamkeitsökonomie verlangt nach plakativen meinungen, heftigen ausdrücken und ungewöhnlichen fotomotiven.

    lerne von den populistischen blogs wie spreeblick, wirres oder auch international.

    es zählen vor alem auch themen. nichts spezifisches wo kein mensch anschluss findet. es zählt der breiteste gemeinsame nenner, sex, technik, von think tanks und leitmedien vorgegebene debatten.

    nimm das und mach dir einen reim darauf.

    die alternative ist sucht wie bei sum1 oder gruppen-blog wie bei popnutten oder mehrzweckbeutel.

    ein blog ist aber kein tor zur welt. ein blog ist lediglich eine hintertür für das schlechte gewissen, ein ventil für die einsamkeit, ein schlüsselloch für ziellose seelen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s